Menü
02774.8090

Altenpflegeheim Kronberg

Die Qualität des Altenpflegeheims Kronberg

Qualitätsmanagement

Unser Qualitätsmanagement-System (QM-System) ist weit mehr als nur als ein Zertifizierungsstempel auf einer Urkunde. Richtig aufgebaut und angewandt stellt es ein wirkungsvolles Instrument dar, mit dessen Hilfe wir entscheidende Verbesserungen in unserem Hause erreichen können. Die Idee, die hinter einem QM-System steckt, lässt sich folgendermaßen erklären. Gut organiserte Arbeitsabläufe sichern eine gute Qualität der Arbeitsergebnisse.

Hauptanliegen

Unsere Hauptanliegen sind:

  • die Zufriedenheit unserer Bewohner und Angehörige zu erhöhen
  • ein gutes Arbeitsklima für die Mitarbeiter zu schaffen
  • wiederkehrende Arbeitsabläufe zu optimieren
  • Verantwortlichkeiten festzulegen
  • Fehlerminimierung
  • Prüfungen durchführen zur Sicherung der Qualität

Ziel des Qualitätsmanagements

Unser Ziel ist es, im Sinne der Bewohner und deren Angehörige, mit den Ressourcen, die uns zur Verfügung stehen, unsere Arbeit so optimal wie möglich zu tun.

Zertifiziert nach der DIN EN ISO 9001/2008

Am 03. Mai 2006 wurde das Altenpflegeheim Kronberg zum ersten Mal zertifiziert nach der DIN EN ISO 9001/2000 im Bereich der Stationären Altenpflege und Kurzzeitpflege. Bei dem Überwachungsaudit am 27. Oktober 2010 wurde auch der Bereich zur Betreuung von Menschen mit Demenz erfolgreich mitzertifiziert.

Hauptanliegen der Norm ist es, den Kreislauf von Zielformulierungen, Analysen der Tätigkeiten und daraus folgender Maßnahmen lebendig zu halten. Dieser PDCA-Zyklus (Plan-Do-Check-Act) sorgt für einen nie endenden Prozess der ständigen Verbesserung.

letzte Rezertifizierung am 26.05.2015

Es ist gesetzlicher Auftrag verschiedener Behörden und Institutionen, Qualität vor Ort zu prüfen. Damit diese Prüfungen echt sind, kommen die Prüfer grundsätzlich unangemeldet.

Transparenzkritierien und andere Prüfungen

Prüfinstanzen für unangemeldete Prüfungen sind:

  • der MDK (Medizinischer Dienst der Krankenversicherungen)
  • die Betreuungs- und Pflegeaufsicht des Regierungspräsidiums Gießen (Heimaufsicht)
  • das Gesundheitsamt des Lahn-Dill-Kreises

Daneben kommen als weitere externe Prüfer:

  • Auditoren der Firma EQZert zur Verleihung des Zertifikats bzw. dessen Überwachung
  • interne Auditoren, die im Altenpflegeheim die Einhaltung der Norm prüfen und auf Verbesserungspotentiale hinweisen
  • die Feuerwehr zur Brandschutzbegehung
  • Apotheker zur Überwachung des Umgangs mit Medikamenten
  • Begehung der Berufsgenossenschaft
  • Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (Energieaudit)

Auch intern müssen Prüfungen nachgewiesen werden:

  • Pflegevisiten
  • Hygienevisiten
  • Reinigungsvisiten
  • Dokumentationskontrollen

Folgende Prüfungen wurden aktuell durchgeführt:

  • Externes Audit 24.04.2017
  • Begehung BGW 23.03.2017
  • Interne Audit 20.02.2017
  • MDK 18.10.2016

Qualitätspolitik und Ziele des Qualitätsmanagements

Die Qualitätspolitik des Altenpflegeheim Kronberg orientiert sich an dem Leitbild, das Verwaltungsrat, Vorstand und Mitarbeitervertretung als verbindliche Grundlage des Lebens und Arbeitens in den einzelnen Einrichtungen unseres Werkes verabschiedet haben. Die folgenden Qualitätsgrundsätze gelten verbindlich für alle Mitarbeitenden.

  1. Die Bewohner, Patienten und Gäste in den Einrichtungen des Diakonischen Werkes Bethanien haben im Rahmen der getroffenen Vereinbarungen einen Anspruch auf höchstmögliche Qualität unserer Leistungen.
  2. Unter höchstmöglicher Qualität verstehen wir, dass unsere Leistungen zuverlässig, pünktlich, sach- und fachgerecht, in optimalem PreisLeistungs-Verhältnis, mit einem Höchstmaß an menschlicher Zuwendung und mit einem einwandfreien Ergebnis auf der Grundlage der getroffenen Vereinbarungen zur Zufriedenheit unserer Kunden erbracht werden.
  3. Höchstmögliche Qualität lässt sich nur erreichen, wenn jeder Mitarbeiter seine Qualitätsverantwortung kennt und wahrnimmt. Von den Führungskräften ist deshalb auf allen Ebenen ein kundenorientiertes Qualitätsbewusstsein zu fördern. Auf diese Weise behaupten wir uns mit fairen Mitteln auf dem „Sozialmarkt“.
  4. Höchstmögliche Qualität setzt voraus, dass aufgrund klarer Konzeptionen eine sorgfältige Arbeitsvorbereitung erfolgt ist. Jede Arbeit soll von Anfang an richtig ausgeführt werden. Dadurch werden Kosten gesenkt und Fehler vermieden.
  5. Um die Zuverlässigkeit unserer Leistungen ständig zu verbessern, unterhalten wir ein prozessorientiertes Qualitätsmanagement und eine kontinuierliche Qualitätsplanung.
  6. Wir beseitigen nicht nur Fehler, sondern auch die Fehlerursachen. Fehlervermeidung hat Vorrang vor Fehlerbeseitigung.
  7. Bei der Erbringung unserer Gesamtleistung sind wir auf Partner und Zulieferer angewiesen. Um das Erreichen der gemeinsamen Interessen zu sichern, unterhalten wir einen erklärenden und nachweisbaren Austausch im Rahmen festgelegter Regelungen.
  8. Um unsere Ziele zu erreichen und für die Kunden ein zuverlässiger Partner zu sein, bauen wir unsere Arbeit auf einem nachweisbaren prozessorientierten Managementansatz auf der Grundlage der ISO EN DIN 9001:2015 auf.

 

Top